Wohnung kaufen was beachten

Wohnung kaufen was beachten? Die 15 wichtigsten Punkte

Ihr Geld in eine Wohnung oder ein Haus zu investieren, ist eine große Verpflichtung. Sie möchten sicher sein, dass Sie die beste Eigentumswohnung oder das beste Appartement für Ihr Geld bekommen. Darum beantworten wir die Frage: Wohnung kaufen was beachten?

Der beste Weg, die Dinge, die beim Kauf einer Eigentumswohnung zu beachten sind herauszufinden, ist Fragen zu stellen. Viele Fragen – fragen Sie Ihre potenziellen Nachbarn, den Verkäufer, Ihren Immobilienmakler und die Wohnungseigentümergemeinschaft.

Einige der Dinge, die Sie beim Kauf einer Wohnung beachten sollten, sind beantworten, bevor Sie Ihre erste Immobilie besichtigen – Der erste Anhaltspunkt in Ihrer 15-stufigen Reise zum Immobilienkauf.

Sie sind auf einer Mission, um alles Mögliche herauszufinden, bevor Sie kaufen. Vermeiden Sie unangenehme Überraschungen, indem Sie viele Fragen stellen und die Antworten aus mehr als einer Quelle beziehen.

Wohnung kaufen was beachten? 15 Punkte

Es ist schwer herauszufinden, was man über seine Ziele beim Immobilienkauf wissen muss.

Wenn Sie sich Klarheit darüber verschaffen, was Sie brauchen und wonach Sie suchen müssen, bevor Sie sich mit Ihrem Immobilienmakler treffen, erhalten Sie einen Plan für den Erfolg. Im Folgenden finden Sie 15 Punkte, die wichtig sind, um die Frage Wohnung kaufen was beachten zu können.

1. Wohnung kaufen was beachten: Wie viel können Sie leisten?

Die Antwort auf diese Frage bestimmt für welches Budget Sie Eigentumswohnungen und Apartments kaufen möchte, denn was nützt es Ihnen, sich Ihr Traumhaus anzuschauen, wenn Sie es sich nicht leisten können?

Diese Frage besteht aus zwei Teilen – wie viel können Sie sich für den ersten Kauf und wie viel können Sie sich monatlich für Verwaltungsgebühren und Nebenkosten ausgeben?

2. Wohnung kaufen was beachten: Wie viel wollen Sie sich leisten?

Die Differenz zwischen dem Betrag, den Sie sich leisten können, und dem Betrag, den Sie und dem Betrag, den Sie zu zahlen bereit sind, gibt Ihnen Verhandlungsspielraum in Ihrem Budget.

Vielleicht ist es Ihre einzige Möglichkeit, bis zum Äußersten zu gehen, sollten Sie den Preis für Ihre Wohnung auf einem niedrigeren, erschwinglicheren Niveau ansetzen. Dies gibt Ihnen mehr Flexibilität im täglichen Leben und bei der Immobiliensuche.

3. Welchen Standort wählen Sie?

Vielleicht haben Sie keine Präferenzen, was die Lage Ihrer Wohnung angeht.

Andererseits haben Sie vielleicht einige nicht verhandelbare Faktoren wie die Entfernung zur Arbeit, eine sichere Nachbarschaft, Zugang zu guten Schulen oder Freiflächen zum Laufen und Sport treiben.

Wenn Sie ortsgebundene Faktoren haben, hilft das, Ihr Suchgebiet einzugrenzen auf Orte einzugrenzen, an denen Sie bereit sind zu leben. Das spart Ihnen Zeit und Mühe, weil Sie Ihre Zeit nicht mit der Suche nach Eigentumswohnungen im falschen Stadtteil verschwenden.

4. Was sind die Voraussetzungen?

Für Ausländer gibt es keine extra Beschränkungen für den Erwerb von Immobilien in Deutschland. Im Prinzip bedeutet dies, dass jeder der in Deutschland geschäftlich aktiv ist und die folgenden Grundvoraussetzungen erfüllt, einen Kredit für beispielsweise eine Immobilie beantragen kann:

  1. einen Ausweis, z. B. einen Reisepass (keinen Führerschein)
  2. Sie haben eine Arbeitserlaubnis
  3. Sie haben einen festen Arbeitsplatz oder ein eigenes Gewerbe in Deutschland oder
  4. Der Sitz Ihres Arbeitgebers ist in Deutschland und er zahlt hier die meisten Steuern
  5. Sie bekommen Ihr Geld in Euro
  6. Sie können die Kaufnebenkosten mit Eigenkapital decken
  7. Nachweis über die deutsche Rentenversicherung, z. B. Sozialversicherungsausweis
  8. Nachweis über das vorhandene Eigenkapital
  9. Verschiedene Unterlagen zur Wirtschaftlichkeit des Investments (am Beispiel Immobilie, wie Grundbuchauszug, Gutachten, Grundriss und Teilungserklärung. Diese erhalten Sie vom Verkäufer oder Makler)

Genaueres finden Sie in unserem Blogpost über die Voraussetzungen für eine Baufinanzierung. Aber diese punkte sind wichtig für Wohnung kaufen was beachten?

5. Was ist Ihr Zeitplan?

Haben Sie genügend Zeit, um die richtige Eigentumswohnung zu finden, oder haben Sie eine Frist? Wenn die Zeit bis zum Kauf und Einzug ein Faktor ist, wird dies Ihre Kaufentscheidung beeinflussen und drängt Sie zu einer übereilten Entscheidung, und Sie können zu viel bezahlen.

Auch wenn Sie eine knappe Frist haben, sollten Sie versuchen, diese Informationen bei der Besichtigung und den Verhandlungen für sich zu behalten.

6. Wie kam es zum Verkauf Immobilie?

Es ist eine unverblümte Frage, aber der Grund, warum jemand eine Immobilie verlassen will, kann der Grund sein, warum Sie sie nicht kaufen wollen.

Ihr Immobilienmakler kann Ihnen diese Frage vielleicht beantworten, aber bedenken Sie, dass der oberflächliche Grund möglicherweise nicht der wahre Grund für den Verkauf ist..

7. Welchen Eindruck macht die Nachbarschaft?

Bei dieser Frage geht es darum, wie es sich anfühlt, hier zu leben. Vielleicht ist es ein Pendlergebiet, und die Leute kommen nicht miteinander aus, oder es ist ein freundlicher Ort, an dem Ihre Nachbarn ein regelmäßiges Gespräch mögen.

Bei der Beantwortung dieser Frage geht es nicht darum, ob man sich gut oder schlecht versteht. Es geht nur um das Sammeln von Informationen über die allgemeine Atmosphäre des Ortes.

8. Wie ist die Hausverwaltung organisiert?

Versuchen Sie, ein Treffen mit jemandem zu vereinbaren, der für die täglichen Reparaturen und die Verwaltung zuständig ist.

Ihre mögliche Beziehung zu dieser Person kann das Leben in Ihrer Wohnung angenehm oder unangenehm machen.

Außerdem bedeutet das Fehlen von bezahltem Personal oder eines Verwaltungsteams, dass die Verwaltung der Anlage von Freiwilligen. Diese Option kann die Gebühren niedrig halten, kann aber bedeuten, dass der Service begrenzt ist und Sie zusätzliche Arbeit haben, wenn Sie etwas für Ihre Immobilie tun wollen.

9. Wie beeinflusst ein Kauf deine Haushaltsrechnung?

Achten Sie bei dieser Frage auf die jährlichen Erhöhungen – niedrig oder wucherisch?

Was bekommen Sie im Gegenzug für den Betrag, den Sie zahlen?

Überprüfen Sie auch, wie die Miteigentümer bedeutende Investitionsausgaben finanzieren, wie

Erneuerung einer Straße oder eines Daches – Rücklagen oder eine Sonderumlage für die Bewohner?

Im Idealfall ist Ihre Tilgung genauso hoch, wie Ihre Zinsen, wenn nicht sogar höher.

10. Wohnung kaufen was beachten: Sind bereits Rücklagen vorhanden?

Die Rücklagen (der Kapitalanteil der monatlichen Verwaltungsgebühr) werden gebildet, um erhebliche Investitionsausgaben zu decken. Darum ist es wichtig für die Frage: Wohnung kaufen was beachten?

Ältere Wohnungseigentumsanlagen sollten über erhebliche Rücklagen verfügen. Mit zunehmendem Alter der Eigentumswohnung steigt die Wahrscheinlichkeit einer größeren Reparatur.

Sie sollten auch prüfen, was als erhebliche Kapitalreparaturen einzustufen ist – wofür sie das Geld ansparen und wie hoch die geschätzten Kosten für diese Reparaturen sind.

Wenn das Geld in den Rücklagen nicht ausreicht und eine größere Reparatur notwendig ist, tragen die Bewohner den Fehlbetrag aus ihrem Einkommen.

11. Gibt es Kellerraum und Stellplatz?

Haben sie Zugang zu einem Keller, Abstellraum oder Dachboden? Überprüfen Sie gegebenenfalls ob Lagerräume mit inbegriffen sind. 

12. Wohnung kaufen was beachten: Möchten Sie vermieter werden?

Wenn Sie in eine andere Stadt umziehen müssen oder Ihre Koffer packen und die Welt bereisen wollen, ist es dann eine Möglichkeit, Ihre Wohnung zu vermieten?

Sie sind Eigentümer Ihrer Wohnung, aber die Vorschriften können Ihnen verbieten, Ihre Wohnung zu vermieten.

Das mag jetzt kein Problem für Sie sein, aber die Umstände ändern sich, und die Möglichkeit, kurz- oder langfristig zu vermieten, ist eine Möglichkeit, Ihre Kosten zu senken.

13. Wofür sind Sie in Ihrer Eigentumswohnung verantwortlich?

Sehen Sie sich die Teilungserklärung und den Kaufvertrag genau an und achten Sie auf Details, die Ihre Verantwortlichkeiten betreffen.

Ein Beispiel dafür ist, ob die Fenster zum Sondereigentum zählen..

14. Wohnung kaufen was beachten: Wie ist die Lärmbelastung in der Wohnung?

Wie viel Lärm Sie von Ihren Nachbarn oder von draußen hören, hängt von der

Konstruktion der Wohnung und der äußeren Umgebung ab.

Eine wirksame Doppelverglasung und Schallisolierung werden den meisten Lärm von außerhalb Ihrer Wohnung dämmen.

Betonwände bieten eine gute Schalldämmung, aber dünne Holzwände können dazu führen, dass Sie mehr vom Leben Ihrer Nachbarn hören, als Ihnen lieb ist..

15. Wohnung kaufen was beachten: Wie ist die Vermarktungsdauer?

Der letzte Punkt für Wohnung kaufen was beachten ist der Vermarktungsdauer. Sie investieren Ihr Geld in eine Immobilie; Sie ersetzen Ihre Miete durch eine Hypothekenzahlung und erwarten eine Kapitalrendite.

Zu den wichtigsten Fragen, die Sie sich beim Kauf einer Wohnung stellen sollten, gehören eine Einschätzung des künftigen Werts und die Leichtigkeit des Wiederverkaufs.

Ihr Immobilienmakler wird Ihnen einen Anhaltspunkt dafür geben können, wie oft solche Objekte auf den Markt kommen, wie schnell sie verkauft werden und ob sie einen konstanten Gewinn erzielen.

Wohnung kaufen was beachten - Fazit

Ein gut geführter Wohnkomplex bietet freundliche Nachbarn und vielen gepflegte Annehmlichkeiten.

Ein schlecht geführter Wohnblock mit einer schlechten Einstellung zu Reparaturen und billigen monatlichen Gebühren und ohne Rücklagen kann unangenehm und kostspielig sein.

Wenn Sie eine Eigentumswohnung oder ein Apartment kaufen, kaufen Sie sich in eine Gemeinschaft ein. Anders als Landhäusern, bei denen Sie sich vor dem Kauf eine Reihe von Fragen stellen müssen: handelt es sich bei Eigentumswohnungen um Gemeinschaftseigentum mit gemeinsamem und geteiltem Eigentum?

Wir hoffen wir konnten Ihnen in diesem Blog dabei helfen, im Auge zu behalten, was beim Wohnungskauf zu beachten ist und wie Sie das ganze ohne Probleme meistern können..

FAQ

Beim Wohnungskauf gibt es einige wenige aber dafür sehr wichtige Dinge zu beachten:

  • Der Zustand
  • Der Standort
  • Das Hausgeld
  • Die Höhe der Vorhandenen Rücklage
  • Teilungserklärung und Wohnflächenberechnnung
  • Gemeinschaftsordnung.
  • Die Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen
  • Der Verwalter
  1. Grundbuchauszug
  2. Teilungserklärung
  3. Mietvertrag
  4. Abrechnung und Wirtschaftsplan
  5. WEG-Protokolle
  6. Energieausweis
  7. Bemaßter Grundriss

Sie kaufen eine Wohnung, ein Haus oder eine andere Immobilie zu einem festgelegten Preis, der sofort oder in Raten fällig wird. Sie vereinbaren beim Wohnungskauf also standardmäßig eine Lieferung gegen Zahlung.