Kosten Hausverkauf

Kosten Hausverkauf – Detaillierte Berechnung pro Bundesland

Auch wenn der Markt derzeit heiß ist und überhöhte Angebote die Regel sind, ist vielen Immobilienbesitzern nicht klar, dass einige Kosten beim Hausverkauf aufkommen. Welche Kosten haben Sie beim Hausverkauf zu erwarten? Wir empfehlen ungefähr 5-8% des Verkaufspreises einzukalkulieren.

Gehalt Immobilienmakler

Erst vor kurzem wurden strengere Regulierungen bezüglich der Maklerprovision eingeführt. Wir haben Ihnen alle wichtigen Infos aufgeschrieben, die die Kosten beim Hausverkauf beeinflussen. 

Wenn private Eigentümer ihr Haus oder ihre Wohnung verkaufen teilen Sie sich die Provision mit dem Käufer.

Diese beträgt in der Regel 5 bis 6 % des Verkaufspreises. Da kommt noch 19 % Umsatzsteuer oben drauf und es ergibt sich daraus eine Maklerprovision von 5,95 bis 7,14 %

Wie oben bereits angesprochen, wurde mit dem Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten die Vorschriften zur Aufteilung der Provision reguliert. 

Die Höhe der Maklergebühr ist im Prinzip verhandelbar, der Spielraum hängt aber stark von der Nachfrage nach Immobilien ab.

Nur noch bei folgenden Immobilientypen zahlt der Käufer noch die komplette Provision:

  • Baugrundstücke
  • Gewerbeimmobilien
  • Mehrfamilienhaus

Maklerprovisionen verschiedenen Bundesländern:

Bundesland

Maklerprovision gesamt

Baden-Württemberg

6 %

Bayern

6 %

Berlin

6 %

Brandenburg

6 %

Bremen

5 %

Hamburg

5,5 %

Hessen

5%

Mecklenburg-Vorpommern

5%

Niedersachsen

6%

Nordrhein-Westfalen

6 %

Rheinland-Pfalz

6 %

Saarland

6 %

Sachsen

6 %

Sachsen-Anhalt

6 %

Schleswig-Holstein

6 %

Thüringen

6 %

Kosten Hausverkauf: Der richtige Gutachter

Das Wertgutachten bei einem Haus wird von einem zugelassenen Fachmann durchgeführt, um den Wert Ihres Hauses zu ermitteln, damit Sie es auf den Markt bringen können. 

Das Verfahren kann hunderte Euros kosten, abhängig von Faktoren wie Größe und Lage der Immobilie.

Ein Wertgutachten beim Haus ist sowohl für den Hausbesitzer als auch für den potenziellen Käufer von Vorteil. 

Wenn Sie selber nicht in der Immobilienwirtschaft arbeiten, können die vielen verschiedenen Aspekte des Werts einer Immobilie oft überfordernd auf Sie wirken. Und das ist beim Hausverkauf alles andere als förderlich. 

Vor allem, wenn Sie Ihre Immobilie zum Höchstpreis verkaufen wollen. Ein Experte kann Ihnen hier die Arbeit abnehmen, sodass Sie sich auf die anderen Aspekte des Kaufs konzentrieren können. 

Sie können natürlich auch einen Immobilienmakler engagieren, wenn Sie sich um nichts kümmern möchten. Dieser wird für Sie aber am Ende um einiges teurer. Deshalb sollten Sie hier alle Optionen genau abwiegen.

Wenn Sie eine unverbindliche Kaufpreiseinschätzung von einem Immobilienexperten oder Bausachverständigen haben wollen, kostet dies meist zwischen 300-500€

Viele Anbieter offerieren auch eine kostenlose Kaufpreiseinschätzungen Ihres Hauses. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um richtige Wertgutachten eines Hauses. Wenn Sie eine bestehende Immobilie bei einer Bank beleihen wollen, schicken diese Oft einen Gutachter aus dem eigenen Lager, der ein Wertgutachten für Ihr Haus erstellt. Dieses kostet Sie in der Regel nichts.

Aber wie viel wird mich ein richtiges Wertgutachten meines Hauses kosten? Die Kosten für ein Wertgutachten Ihres Hauses liegen so zwischen 1.500€ und 2.500€. Die variiert auch mit Größe der Immobilie, bzw. mit dem Umfang des Gutachtens. 

Ist das Gebäude beispielsweise denkmalgeschützt steigt der Umfang des Gutachtens bzw. man benötigt einen speziellen Gutachter. Die kann zu einem Aufpreis führen.

Reparaturen am Haus und Dekoration

Kosten Hausverkauf Dekoration

Investoren wollen so schnell wie möglich von ihrer Investition in ein Haus profitieren. Wenn Sie ein Haus verkaufen und die Kosten dafür einschätzen wollen, können Sie Ihre Immobilie attraktiver machen, indem Sie Reparaturen durchführen lassen, bevor Sie sie anbieten.

Doch nicht jedes Update ist die Kosten wert. Beachten Sie diese Fragen, um festzustellen, welche Reparaturen den Wert Ihrer Immobilie steigern können.

  1. Wie würde sich die Behebung der Reparatur auf den Wert Ihrer Immobilie auswirken?
  2. Braucht es viel Zeit, die Probleme zu beheben?
  3. Ist der Zustand gut gegenüber vergleichbarer verkaufter Mehrfamilienhäuser in Ihrer Gegend?
  4. Würden Sie sich lieber um die Reparaturen kümmern und die Kosten tragen oder die Arbeiten auslassen und niedrigere Angebote akzeptieren?

Es gibt viele Investoren, die auf der Suche nach einer Immobilie sind, die sie verkaufen können, aber nicht jedes renovierungsbedürftige Objekt ist ihre Zeit und ihr Geld wert. 

Sie müssen nicht nur das Geld für die notwendigen Reparaturen aufbringen, sondern verlieren auch Mieteinnahmen während der Renovierungsarbeiten.

Da der Käufer für die Instandhaltung verantwortlich sein wird, sollten Sie in eine pflegeleichte Gartengestaltung investieren, um die Attraktivität Ihres Hauses zu steigern:

Dekoration

  1. Umrahmen Sie die Eingangstür mit Blumenampeln oder Topfpflanzen. Ein farbiger Akzent an der Tür kann den optischen Reiz erhöhen.
  2. Erwägen Sie einige Blumenkästen mit bunten Blumen wie Petunien und Geranien.
  3. Tauschen Sie den Rasen gegen Flusssteine oder Kies aus und überlegen Sie sich einen stilvollen Steinpflasterweg. 
  4. Streichen Sie alle Wände weiß und sorgen Sie für einen einfarbigen und hochwertigen Boden

Professionelle Fotografie

Wenn Ihre Wohnung endlich frisch und sauber ist, sollten Sie einen professionellen Immobilienfotografen beauftragen, um die besten Eigenschaften Ihrer Immobilie in Szene zu setzen. 

Eine Studie hat ergeben, dass Immobilien mit hochwertigen Fotos 32 % schneller verkauft werden als solche ohne Fotos.

  • Das Äußere des Gebäudes: Ihre ersten Fotos sollten die Vorderseite Ihrer Immobilie zeigen, vor allem, wenn Sie in die Verschönerung der Fassade investiert haben.
  • Sorgen Sie dafür, dass keine Flecken auf den Bildern zu sehen sind.
  • Alles sollte einen hochwertigen und sauberen Eindruck machen
  • Selbst, wenn Sie Sanitärgeräte und Küche nicht mitverkaufen, machen Sie trotzdem schöne Bilder davon
  • Zeigen Sie Ihr Haus von der besten Seite und lassen Sie Fotos von klaren Mängeln aus der Anzeige. Diese können Sie den Interessenten auch bei der Besichtigung zeigen und, wie oben bereits erklärt, ihnen persönlich die Furcht nehmen, da Sie diese bereits eingepreist haben.

Wenn Sie das von einem Profi erledigen lassen wollen müssen Sie mit kosten von 100€-500€. Dies hängt von der Größe der Immobilie ab.

Wenn bei der Gutachtenerstellung größere Probleme festgestellt werden, wie zum Beispiel. ein beschädigtes Dach. Dann müssen Sie möglicherweise für deren Behebung bezahlen, um den Vertrag abzuschließen. 

Größere Reparaturen können Sie finanziell zurückwerfen. Seien Sie also vorbereitet, bevor Sie sich zum Verkauf entschließen.

Die Spekulationssteuer kosten

Die Spekulationssteuer fällt bei Wirtschaftsgütern an. Sie bezieht sich auf die Wertsteigerung, die Objekte zwischen Kauf und Verkauf erfahren. 

Der Verkäufer muss die Spekulationssteuer bei Häusern, Wohnungen und Grundstücken also bezahlen, sollte er sein Gut innerhalb der Frist für die Spekulationssteuer bei Immobilien verkaufen. 

Aber wie hoch ist die Spekulationssteuer als kosten Hausverkauf? Die Höhe hängt von der jeweiligen Versteuerung des Verbrauchers ab.

Bei Verkauf von Wohnungen und Häusern fällt deshalb eine Spekulationssteuer an, da sie zu den privaten Veräußerungsgeschäften zählen, also ist der Gewinn aus dem Haus- oder Wohnungsverkauf nach §23 Einkommensteuergesetz (EStG) einkommensteuerpflichtig. 

Also müssen Immobilienbesitzer den Immobilienverkauf bei der Einkommensteuererklärung als private Einkünfte angeben und versteuern. Gewinne aus privaten Verkäufen erhoben und in der Einkommensteuererklärung als “sonstige Einkünfte” eingereicht. 

Die Fristen hier weichen nicht von den für die Abgabe von Steuererklärungen üblichen Fristen ab. 

Außerdem gilt: auch Verluste aus den Geschäften können geltend gemacht werden. Wenn Sie bei vermieteten Häusern oder Wohnungen Abschreibungen steuerlich geltend gemacht haben, werden diese am Ende von dem ursprünglichen Kaufpreis abgezogen.

Kosten Hausverkauf ohne Spekulationssteuer

Wenn die Immobilie, innerhalb der Frist für den Verkauf einer Immobilie ohne Spekulationssteuer, mit Verlust verkauft wurde, kann dies steuerlich geltend gemacht werden. 

Verluste werden nur mit anderen Veräußerungsgewinnen gegengerechnet. Außerdem können die Verluste im Rahmen eines sogenannten unbegrenzten Verlustvortrags in die Zukunft übertragen werden. 

Wenn in ein paar Jahren eine weitere Immobilien innerhalb der Spekulationsfrist mit Gewinn veräußert werden, können diese Verluste dem Gewinn angerechnet werden. 

Die Spekulationssteuer bei Immobilien wird nicht am Verkaufswert, sondern am Verkaufsgewinn der Häuser und Wohnungen festgestellt.  

Um den Verkaufsgewinn zu ermitteln, muss der Anschaffungswert und die Werbungskosten von dem Verkaufspreis abgezogen werden. 

Die Werbungskosten müssen zum Nutzen des Verkaufes entstanden sein.  Der ermittelte Wertgewinn wird in der Einkommensteuererklärung als zusätzliches Einkommen gelistet und erhöht somit das zu versteuernde Einkommen deutlich.

Kosten Hausverkauf - Umzugskosten

Kosten Hausverkauf umzug

Wenn Sie Ihre Wohnung verkaufen, müssen Sie alle Ihre Sachen umziehen. Die Kosten dafür liegen 1.000€-2000€. Bei einem großen Haus kann dieser Preis jedoch deutlich höher liegen.

Wenn Sie Geld bei Ihren Umzugskosten sparen möchten, können Sie den Umzug selbst durchführen. Aber seien Sie ehrlich. Vielleicht sparen Sie beim Umzug Geld, aber vielleicht müssen Sie auch für eine Massage bezahlen und einige Tage von der Arbeit freinehmen.

Kosten beim Hausverkauf senken

Wenn Sie beim Verkauf eines Hauses Ihre Kosten senken wollen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. 

Sie können versuchen, die Immobilie selbst zu verkaufen, um die Maklerprovisionen zu vermeiden. Bedenken Sie jedoch, dass dies Ihre Fähigkeit beeinträchtigen kann, einen höheren Preis für die Immobilie zu erzielen. 

Ohne einen Makler, der Ihnen hilft, den Wettbewerb auf dem Markt zu nutzen, lassen Sie möglicherweise Geld auf dem Tisch liegen. Wenn Sie sich für einen Makler entscheiden, sollten Sie nach der Möglichkeit einer reduzierten Provision fragen.

Kosten Hausverkauf zusammenfassung

Ein Haus zu verkaufen ist aufregend. Aber er ist nicht kostenlos. Wenn Sie darüber nachdenken, Ihr Haus zum Verkauf anzubieten, um vom Immobilienboom zu profitieren, sollten Sie sich über die anfallenden Gebühren im Klaren sein, damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Geld Sie tatsächlich verdienen werden.

Wir hoffen unser Blog konnte Ihnen genau dabei helfen und wünschen Ihnen viel Erfolg beim Hausverkauf.

FAQ

Die Kosten werden zwischen Verkäufer und Käufer aufgeteilt. Ein Haus zu verkaufen ist aufregend. Aber er ist nicht kostenlos. Wenn Sie darüber nachdenken, Ihr Haus zum Verkauf anzubieten, um vom Immobilienboom zu profitieren, sollten Sie sich über die anfallenden Gebühren im Klaren sein, damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Geld Sie tatsächlich verdienen werden.

Die Spekulationssteuer fällt bei Wirtschaftsgütern an. Sie bezieht sich auf die Wertsteigerung, die Objekte zwischen Kauf und Verkauf erfahren. Der Verkäufer muss die Spekulationssteuer bei Häusern, Wohnungen und Grundstücken also bezahlen, sollte er sein Gut innerhalb der Frist für die Spekulationssteuer bei Immobilien verkaufen. Aber wie hoch ist die Spekulationssteuer? Die Höhe hängt von der jeweiligen Versteuerung des Verbrauchers ab. Bei Verkauf von Wohnungen und Häusern fällt deshalb eine Spekulationssteuer an, da sie zu den privaten Veräußerungsgeschäften zählen, also ist der Gewinn aus dem Haus- oder Wohnungsverkauf nach §23 Einkommensteuergesetz (EStG) einkommensteuerpflichtig. Also müssen Immobilienbesitzer den Immobilienverkauf bei der Einkommensteuererklärung als private Einkünfte angeben und versteuern.

Grundsätzlich fällt eine Spekulationssteuer bei Immobilien an, wenn Folgendes gilt:

  • das Haus, die Wohnung wurde vermietet oder auf einen anderen Weg, innerhalb der Frist für die Spekulationssteuer beim Verkauf von Immobilien, nicht für die eigenen Wohnzwecke genutzt
  • Kam es beispielsweise im Rahmen einer Scheidung zu einer Gütertrennung und ein Ehepartner bekommt die Immobilie zugesprochen, muss dieser die Spekulationssteuer für das Haus bezahlen, sollte er vor Ablauf der Frist verkaufen
  • Sollte die Immobilie gewerblich genutzt werden