Hypothek aufnehmen Voraussetzungen

Hypothek aufnehmen Voraussetzungen – 5 wichtigsten Punkte

Wenn Sie die Mindestanforderungen für Kredite kennen, können Sie die Finanzierungsmethode wählen, die am besten zu Ihnen passt. Im Moment gibt es zum Hypothek aufnehmen höhere Voraussetzungen als noch vor einigen Monaten. 

Es wird jedoch einige Änderungen geben, da sich die Kreditgeber auf die veränderten Marktbedingungen einstellen müssen, die sich aus den steigenden Zinssätzen und Immobilienpreisen ergeben.

Hypothek aufnehmen: Voraussetzungen in Deutschland

Für Ausländer gibt es keine extra Beschränkungen für den Erwerb von Immobilien in Deutschland. Im Prinzip bedeutet dies, dass jeder der in Deutschland geschäftlich aktiv ist und die folgenden Grundvoraussetzungen erfüllt, einen Kredit für beispielsweise eine Immobilie beantragen kann:

  1. einen Ausweis, z. B. einen Reisepass (keinen Führerschein)
  2. Sie haben eine Arbeitserlaubnis
  3. Sie haben einen festen Arbeitsplatz oder ein eigenes Gewerbe in Deutschland oder
  4. Der Sitz Ihres Arbeitgebers ist in Deutschland und er zahlt hier die meisten Steuern
  5. Sie bekommen Ihr Geld in Euro
  6. Sie können die Kaufnebenkosten mit Eigenkapital decken
  7. Nachweis über die deutsche Rentenversicherung, z. B. Sozialversicherungsausweis
  8. Nachweis über das vorhandene Eigenkapital
  9. Verschiedene Unterlagen zur Wirtschaftlichkeit des Investments (am Beispiel Immobilie, wie Grundbuchauszug, Gutachten, Grundriss und Teilungserklärung. Diese erhalten Sie vom Verkäufer oder Makler)

Hypothek aufnehmen - 5 wichtigsten Voraussetzungen

Schauen wir uns zunächst die wichtigsten Faktoren an, die Kreditgeber bei der Entscheidung berücksichtigen, ob Sie die Voraussetzungen für eine Hypothek erfüllen. 

Ihr Einkommen, Ihre Schulden, Ihre Kreditwürdigkeit, Ihr Vermögen und die Art der Immobilie spielen eine wichtige Rolle bei der Kreditvergabe.

1. Ihr Einkommen

Die erste Voraussetzung, die die Bank bei der Prüfung Ihres Kreditantrags berücksichtigt, ist Ihr Haushaltseinkommen

Es gibt keinen festen Mindestbetrag, den Sie verdienen müssen, damit Sie eine Hypothek aufnehmen können. 

Anhand Ihrer Haushaltsrechnung bestimmt die Bank Ihren maximalen Finanzierungsbetrag. Als Faustformel gilt das 110-fache des monatlichen Nettoeinkommens. Dazu gehört nicht nur Ihr Nettogehalt, sondern auch alle weiteren Einkünfte, wie zum Beispiel:

  • Mieteinnahmen
  • Nebenjobs
  • Unterhaltszahlungen für Kinder
  • Provisionen
  • Überstunden
  • Einkommen aus Anlagekonten
  • Zahlungen der Sozialversicherung

2. Art der Immobilie

Die Art der Immobilie, die Sie kaufen möchten, hat ebenfalls großen Einfluss auf Ihre Voraussetzungen ein Darlehn aufzunehmen.

Hauptwohnsitze sind für Kreditgeber weniger risikoreich und ermöglichen es ihnen, Kredite an mehr Personen zu vergeben. 

Was passiert zum Beispiel, wenn Sie ein Einkommen verlieren oder eine unerwartete Rechnung haben? Dann ist es wahrscheinlicher, dass Sie den Zahlungen für Ihr Haus Vorrang einräumen. 

Bestimmte Arten von staatlich geförderten Krediten sind nur für den Erwerb eines Hauptwohnsitzes gültig.

Nehmen wir an, Sie möchten stattdessen eine Zweitimmobilie kaufen. Dann müssen Sie viel mehr Eigenkapital in das Geschäft mit einbringen. Oder Sie belasten einen Ihrer anderen Vermögenswerte und geben diese als Sicherheit..

3. Weitere Vermögenswerte in Ihrem Besitz

Ihr Kreditgeber muss wissen, dass Sie im Falle einer finanziellen Notlage Ihre Raten weiterhin bezahlen können. Vermögenswerte sind Dinge, die Sie besitzen und die einen Wert haben. Einige Arten von Vermögenswerten sind:

  • Geld
  • Aktien, Anleihen und Investmentfonds
  • Gold und andere Edelmetalle
    Ihr Kreditgeber kann Unterlagen zum Nachweis dieser Arten von Vermögenswerten verlangen. Je mehr Vermögenswerte Sie nachweisen können, um so geringer ist das Risiko für die Bank. Deshalb haben Sie dann bessere Chancen auf ein gutes Kreditangebot. Selbst bei niedriger Tilgung.

.

4. Schufa-Auskunft

Schufa steht für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“. Die Schufa ist eine Wirtschaftsauskunftskartei, die Daten zur Kreditwürdigkeit von allen auf dem deutschen Markt aktiven Leuten sammelt und diese an dritte verkauft. 

Du kannst natürlich auch deine eigene Schufa anfragen. Die gesammelten Daten geben Auskunft über die Bonität potenzieller Kunden. 

Die Bonität beschreibt die Kreditwürdigkeit eines Kunden. Sie gibt an, mit welcher Wahrscheinlichkeit jemand in der Lage ist, einen Kredit vollständig und innerhalb der festgelegten Frist zurückzuzahlen.

5. Ihre Schulden

Nur weil Sie Schulden haben, heißt das nicht, dass Sie die Voraussetzungen für eine Hypothek nicht erfüllen. 

Kreditgeber müssen wissen, dass Sie über genügend Geld verfügen, um alle Ihre Rechnungen zu bezahlen. Dies lässt sich schwer feststellen, wenn man nur Ihr Einkommen betrachtet. 

Daher legen die meisten Kreditgeber besonderen Wert auf Ihr Verhältnis zwischen Schulden und Einkommen. Dieses Verhältnis ist ein Prozentsatz, der den Kreditgebern angibt, wie viel Ihres monatlichen Bruttoeinkommens Sie jeden Monat für Ihre Rechnungen aufwenden müssen.

Die Berechnung ist ganz einfach. Zählen Sie zunächst alle festen Zahlungen zusammen, die Sie jeden Monat leisten. Berücksichtigen Sie nur Ausgaben, die nicht schwanken. 

Sie können zum Beispiel Zahlungen wie Miete und andere Kreditraten einbeziehen.
Lassen Sie Dinge wie Nebenkosten, Unterhaltungskosten und Versicherungsprämien außer Acht.

Teilen Sie dann Ihre gesamten monatlichen Ausgaben durch Ihr gesamtes Haushaltseinkommen vor Steuern. Die Berechnung läuft ähnlich wie bei der Mietrendite

Je kleiner der Wert ist, den Sie erhalten, um so besser ist Ihre Kreditwürdigkeit.

Hypothek aufnehmen Voraussetzungen - Fazit

Man kann folgendes zusammenfassen: Die Voraussetzungen, um eine Hypothek in Deutschland aufzunehmen, sind wahrlich überschaubar.

Solange Sie ein festes Einkommen haben und ein aktiver Wirtschaftsteilnehmer in Deutschland sind, bekommen Sie eine Finanzierung. Sie bekommen auch nur einen Kredit, den Sie sich leisten können, um sicherzustellen, dass Sie sich nicht übernehmen. Hatten Sie aber in der Vergangenheit Probleme mit Kreditgebern, so hat sich das sehr wahrscheinlich negativ auf Ihre Kreditwürdigkeit ausgewirkt. Sie gelten nun als unsicherer Geschäftspartner..

FAQ

Die wichtigste Voraussetzung, die die Bank bei der Prüfung Ihres Kreditantrags berücksichtigt, ist Ihr Haushaltseinkommen. Es gibt keinen festen Mindestbetrag, den Sie verdienen müssen, damit Sie eine Hypothek aufnehmen können. Anhand Ihrer Haushaltsrechnung bestimmt die Bank Ihren maximalen Finanzierungsbetrag

Es gibt keinen festen Betrag, den Sie verdienen müssen, um einen Kredit zu bekommen. Vielmehr wird an der Höhe Ihres Nettoeinkommens ein Maximalwert festgelegt. Als Faustformel gilt das 110-fache des monatlichen Nettoeinkommens.

Die Voraussetzungen, um eine Hypothek in Deutschland aufzunehmen, sind wahrlich überschaubar. Solange Sie ein festes Einkommen haben und ein aktiver Wirtschaftsteilnehmer in Deutschland sind, bekommen Sie eine Finanzierung.